Drama

Vor der Morgenröte

Der österreichische Autor Stefan Zweig beschließt, nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten, ins Exil zu gehen. Als Pazifist sehnt er sich nach einem friedfertigen Ort und so führt ihn seine Reise trotz des ständigen Heimwehs zuerst über England in die USA, dann nach Argentinien und schließlich nach Brasilien, wo er auch sein letztes und gleichzeitig bekanntestes Buch "Die Schachnovelle" schreibt.